Beiträge

Ist die US-Börse doch eine Einbahnstraße?

Mit der Muttermilch saugen Börsianer bereits das Bonmont "die Börse ist keine Einbahnstraße" auf.

Ist dies für die US-Börsen aber noch zutreffend? Seit dem 08.11. 2016, der Wahl D.Trumps zum nächsten US-Präsidenten, steigen die US-Börsen unaufhaltsam. Keine Schwäche, kein Anzeichen von Korrektur ist bislang erkennbar. Auch im Januar ging es vor allem für US-Aktien fast permanent bergauf.

Die Börsianer sollten sich aber in Erinnerung behalten, dass bislang noch jede Rally auch um einiges korregiert wurde.

Das Portfolio der NUCULAR-GROUP konnte im Januar um 1,55% zulegen. Ein Anteil der NUCULAR-GROUP kostete per 31.01.2017 15,42€.